TV Ebern Handball

Spielberichte - weibliche A-Jugend


Saison: 2019/2020


weibliche A-Jugend - ÜBOL Nord

24.11.2019
TSV Hof 1861 - TV Ebern 5:29 (1:16)
Obwohl Ebern nur mit einer kleinen Gruppe nach Hof anreisen konnte, erspielten sich die Mädels gegen den Tabellenletzten einen zu keiner Zeit gefährdeten Sieg. Das Spiel wurde vor allem dazu genutzt, das noch optimierungsbedürftige Schnelligkeitsspiel zu verbessern. Dies gelang mit längerer Spieldauer immer besser. Besonders schön war auch zu sehen, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Für Ebern spielten: Annika Klehr 10/3, Annika Schmittlutz 5, Nina Hälterlein 4, Klara Vierbücher 4, Miriam Ruppert 3, Christina Lurz 2, Sophie Landvogt 1 und Johanna Jung.
17.11.2019
HG Eckental - TV Ebern 26:18 (11:13)
Ohne große Erwartungen und ersatzgeschwächt fuhr Ebern nach Eckental. In der ersten Spielhälfte überzeugte Ebern dann jedoch und zeigte eine sehr souveräne Leistung. Mit einer absolut verdienten Zwei-Tore-Führung ging es in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff konnte Ebern dann aus verschiedenen Gründen nicht mehr an die vorangegangene Leistung anknüpfen. Eckental spielte in der zweiten Halbzeit teilweise sehr überzogen brutal, das Spiel wurde so immer mehr unkontrollierbar und Ebern versuchte nur noch die Zeit bis zum Ende ohne schlimmere Verletzungen zu überbrücken. Für Ebern spielten: Annika Schmittlutz 7, Annika Klehr 6/3, Klara Vierbücher 3, Anja Geuß 1, Christina Lurz 1, Sophie Landvogt 1, Nina Hälterlein 1, Julia Lerche und Johanna Jung.
09.11.2019
TV Ebern - TV Gefrees 22:18 (12:9)
Wie erwartet wurde es ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Ebern spielte fokussiert, setzte im Angriff den Kreis immer wieder wunderschön in Szene und zog so bis zur Halbzeit auf drei Tore davon. Doch nach der Halbzeit wurde es erneut spannend. Ebern agierte in der Abwehr plötzlich weniger aggressiv, so schaffte Gefrees es den Rückstand aufzuholen und zog zwischenzeitlich sogar auf zwei Tore davon. Zehn Minuten vor Ende konnte Annika Klehr, die ein überragendes Spiel machte und einen um den nächsten sehr wichtigen Treffer erzielte, die Führung wieder herstellen. Ebern gewinnt damit das Spiel, muss aber bis zur nächsten Partie gegen Eckental die zwischenzeitlichen Schwächephasen unbedingt abstellen. Für Ebern spielten: Annika Klehr 10/4, Anja Geuß 4, Christina Lurz 4, Klara Vierbücher 3, Miriam Ruppert 1, Sophie Landvogt, Nina Hälterlein, Julia Lerche und Johanna Jung.
19.10.2019
TV Ebern - HG Eckental 15:26 (6:11)
In einer unausgeglichenen Partie schaffte Ebern es nicht die körperliche Unterlegenheit wett zu machen. Bis zur 45. Minute ließ Eckental hinten nichts zu und machte Ebern das Leben schwer. Auch in der Abwehr schob Ebern oft zu langsam zu und ließ die tempostarken Gäste relativ frei walten. In der Schlussviertelstunde zeigte Ebern dann doch noch einmal einen schönen Handball, hielt bis zum Spielende den Tor-Abstand und vor allem Nina Hälterlein konnte mit starken 1:1-Aktionen glänzen. Es gilt, die Niederlage schnell abzuhacken. Für Ebern spielten: Anja Geuß 5/4, Nina Hälterlein 3, Annika Klehr 2, Annika Schmittlutz 2, Klara Vierbücher 1, Miriam Ruppert 1, Christina Lurz 1, Viola Elshani, Sophie Landvogt und Johanna Jung.
06.10.2019
SV Buckenhofen - TV Ebern 11:17 (4:10)
Ebern erspielte sich in Forchheim einen zu keiner Zeit gefährdeten Sieg. Von Anfang an wurde in der Abwehr wenig zugelassen und vorne ruhig und torgefährlich gespielt. Bis zur 40. Minute war eigentlich bereits alles entschieden. Ein Torhüter-Wechsel bei Buckenhofen machte Ebern jedoch dann noch einmal zu schaffen. 10 Minuten wurde es noch einmal spannend, bis Ebern ein weiteres Mal davon zog. Für Ebern spielten: Anja Geuß 8/1, Nina Hälterlein 2, Christina Lurz 2, Sophie Landvogt 2, Klara Vierbücher 2, Viola Elshani 1, Annika Klehr, Julia Lerche, Johanna Jung
29.09.2019
TV Ebern - TSV Weitramsdorf 20:17 (9:9)
Der Gastgeber brauchte 10 Minuten um sich auf die neue Abwehrformation einzustellen, ab dann lies er hinten nur noch wenig zu. Vorne wurde viel variiert, doch leider fehlte es häufig noch am Abschluss. Schön zu sehen war, dass als Team zusammen gespielt wurde und so die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt wurde. Der Sieg ist daher eine klare Teamleistung. Dies ist auch daran zu erkennen, dass sich so gut wie alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Für Ebern spielten: Klara Vierbücher 4, Annika Schmittlutz 3, Nina Hälterlein 3, Anja Geuß 3, Christina Lurz 2/1, Viola Elshani 2/1, Annika Klehr 1, Miriam Ruppert 1, Sophie Landvogt 1, Julia Lerche und Johanna Jung.